Payday loans

Sebastian Pohl

Ausbildung zum Feinwerkmechaniker Fachrichtung Maschinenbau
23

21. Juni 2012

Begegnung

Ich bin grade von meiner Begegnung mit einem Menschen zurück der bald sterben wird.
Herr K. seines Zeichens Künstler leidet an Krebs, welcher im ganzen Körper gestreut hat, auch im Rückenmark. Deshalb kann er nicht länger als 15 min aus dem Bett, da die Schmerzen ansonsten zu stark werden.
Wir hatten ein sehr nettes und unkompliziertes Gespräch, wobei ich ihn nicht auf die Krankheit speziell angesprochen habe sondern wie er sich seinen weiteren Weg vorstellt/wünscht.
Ich habe ihn auch gefragt ob er mit dem was er im Leben erreicht hat zufrieden ist und er entgegnete, das es in seiner Situation, bzw.im Alter, in den Hintergrund tritt ob man sich mal für ein Ziel nicht genügent angestrengt hat.
Er sagte auch, mit einem Lächeln, vllt. sehen wir uns ja in 2 Jahren noch eimal wieder und ich solle ihm dann sagen, dass das was er mir heute über seine Krankheit berichtet hat doch alles Quatsch war. In diesem Sinne verabschiedete ich mich am Schluss auch und sagte ihm das ich das mit dem Treffen in 2 Jahren wörtlich nehmen würde und sagte “Auf Wiedersehen”.
Ich für einen Teil werde das erlebte jetzt erst einmal sacken lassen und reflektieren.

2 Kommentare


Hallo Sebastian,
wir haben gestern sehr positive Rückmeldungen von dem Patienten und seiner Ehefrau bekommen. Beide waren sehr froh, dass sie dem Gespräch zugestimmt haben und darüber wie gut es gelaufen ist.

23. Juni 2012 07:29

Danke,
Ich bin wirklich sehr froh und auch irgendwo stolz das das Gespräch für den Patienten auch so positiv war wie für mich. In diesem Sinne
Danke

23. Juni 2012 12:04

Jetzt Kommentieren!