Payday loans

Stella Wagner

Studentin
20

23. November 2012

Stellas Gespräch

3 Kommentare


Hallo,
ich bin vor einiger Zeit auf dieses Projekt gestoßen und finde es sehr interessant.
Ich bin selbst noch relativ jung und habe seitdem ich diese Seite entdeckt habe viel hier gelesen und verfolge die Videos.
So viele Gedanken wie jetzt habe ich mir zum Tod noch nie gemacht.. eine genaue Meinung habe ich noch nicht, aber die verschiedenen Eindrücke aus den Videos formen sich immer mehr zusammen und werden vielleicht am Ende nach langem Nachdenken meine eigene Einstellung ergeben.

Ich habe den Tod immer als etwas Negatives gesehen, aber wie man z.B. auch bei der Doku “Interview mit einer Sterbenden” sieht, sind die Menschen die bald Sterben werden meist ganz ruhig, in sich gekehrt, verwurzelt und zufrieden. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass der Tod bedrohlich oder negativ sein wird.
Was nach dem Tod sein wird weiß ich nicht. Die Vorstellung, wie es der Herr in Ines’ Gespräch sagte: “Ich werde meiner Familie einen Platz freihalten..” finde ich sehr schön.

Für meine eigene Zukunft habe ich mir vorgenommen, dass ich meine Kinder später an den Tod heranführen möchte. Ich möchte, dass sie damit nichts Bedrohliches verbinden und möchte ihnen auch ermöglichen verstorbene Familienmitglieder noch zu sehen. Das habe ich mir auch für mich selbst vorgenommen. Bisher habe ich meine verstorbenen Familienmitglieder nicht gesehen nach ihrem Tod, aber in Zukunft möchte ich das für den Fall, dass jemand stirbt versuchen. Ob ich es dann kann weiß ich jetzt noch nicht.

Seitdem ich diese Seite verfolge, wundere ich mich über mich selbst. Wie ich einfach aus dem Fenster schaue und mich freue .. über die bunten Blätter, den roten Himmel am Morgen und viele andere kleine Dinge. Und ich merke wie ich z.B. Menschen verzeihe, weil ich meine Zeit nicht mit herumärgern “verschwenden” möchte.

Dieses Projekt hat mir persönlich etwas gebracht, obwohl ich nicht selbst daran teilgenommen habe – dafür möchte ich Danke sagen.

Den Kinofilm werde ich mit Sicherheit anschauen!

23. November 2012 20:26

Hallo Stella,
ein sehr interessantes und gutes Gespräch,wie alle andere die ich bisher gesehen hab. Darf ich fragen was dein Gesprächspartner für eine Krankheit hatte? Dies interessiert mich,da ich angehende Logopädien bin und Menschen u.a. mit Stimmbandlähmung behandle. Würde mich über eine kurze Info von dir sehr freuen :)
DANKE

23. November 2012 22:05

Liebe Stella,
ich habe mich sehr gefreut, den Film nun sehen zu können. Es ist Dir gelungen, Norbert so sein zu lassen, wie er nun mal ist. Vielen Dank dafür.
Silvia (Schwester)

25. November 2012 09:56

Jetzt Kommentieren!